Aus 100 DEUTSCHE Häuser (Ausgabe 2017 / 2018) – BUY NOW
Filed under:

Seiltanzende Siebenschläfer

Bei Moormann versteht man unter Seiltänzer und Siebenschläfer – einen Tisch und ein Bett.

Die Namen verraten schon, dass es sich dabei um Möbel handelt, die auf den ersten – und manchmal auch zweiten Blick – etwas anders sind als herkömmliche Möbel. Sie besitzen Einfachheit, Konsequenz und eine gute Portion Humor; Eigenschaften, die auch für Gründer und Designer Nils Holger Moormann die drei Hauptkomponenten für seine Kreationen darstellen.

In der Nähe des Chiemsees und umgeben von Kühen kreiert Moormann mit viel Leidenschaft zusammen mit jungen Designtalenten und der hausinternen Kreativabteilung seine Möbel. Diese werden im Umkreis von 40 km von regionalen Unternehmen unter Einsatz von traditionellen Handwerkstechniken und modernen Technologien produziert. Wenn man sich ein Möbel von Moormann zu sich nach Hause holt, dann wird es zu einem treuen Wegbegleiter, denn es hält ein Leben lang.

Der Siebenschläfer lässt sich blitzschnell und metallfrei in Rot, Weiß oder Schwarz zusammenstecken.

Die Ruhephasen dauern von Januar bis Dezember.

 

Der Seiltänzer tanzt aus der Tischreihe, weil rote oder schwarze Seile die Metallbeine mit der Tischplatte verbinden.

Regalseiten und Tablare werden im Verbund mit Aluminium-Schienen stabilisiert, so entsteht ein transparentes Regal mit viel Stauraum. Das Regalsystem FNP bietet so viele Möglichkeiten und Zubehörelemente, dass es an jede Raumsituation auch im Nachhinein adaptierbar ist. Ein idealer Baukasten für Erwachsene.

Berge an Ordnern oder Kleidung verstaut der 2.224 mm hohe K1. Die markanten waagrechten Schlitze sind Teil der Konstruktion und das System ist mit 35,5 und 55,5 cm breiten Segmenten endlos erweiterbar.

Für weitere Informationen: www.moormann.de

Processing...
Thank you! Your subscription has been confirmed. You'll hear from us soon.
Newsletter
ErrorHere